Hilfsnavigation
Blick auf das Bolfrashaus © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
facebook-Seite des Kooperationszentrums
Stadt der Brückenbauer
Seiteninhalt
24.11.2022

Die Ergebnisse der deutsch-polnischen Schülerdebatte 2022 zu Klimaschutz und Energiewende

Wir präsentieren Ihnen die Ergebnisse der deutsch-polnischen Schülerdebatte 2022 zu Klimaschutz und Energiewende in der geopolitischen, ökologischen und sozioökonomischen Dimension.

An der grenzübergreifenden Debatte am 13.10.2022 im Collegium Polonicum (Slubice) nahmen insgesamt 70 Schülerinnen und Schüler aus dem Gauß Gymnasium in Frankfurt (Oder), dem Liceum im. Z. Herberta in Słubice, dem Rouanet-Gymnasium in Beeskow sowie der Katholischen Schule Salvator in Berlin teil. Vor dem Hintergrund des Kriegs gegen die Ukraine erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler in gemischten deutsch-polnischen Gruppen für jeden der Teilbereiche Forderungen und Empfehlungen für eine gemeinsame europäische Lösung. Anschließend wurden die gemeinsamen Empfehlungen im Plenum präsentiert und bei einer Abschlussdebatte mit Experten aus der Politik, Wissenschaft und EU konsultiert.

Die Forderungen werden den Europaabgeordneten aus Brandenburg, Berlin und den Woiwodschaften Lubuskie und Zachodniopomorskie übermittelt.

Das Dokument finden Sie hier: Forderungen der Schülerdebatte

Die deutsch-polnische Schülerdebatte zum Europäischen Grünen Deal wurde von Frankfurt-Słubicer Kooperationszentrum der Stadt Frankfurt (Oder) in Zusammenarbeit mit den Europe Direct Informationszentren Frankfurt (Oder) und Zielona Góra (Polen) sowie der Jungen Europäischen Föderalist:innen Berlin-Brandenburg e.V. organisiert.

Die Veranstaltung wurde gefördert aus dem Klein-Projekte-Fonds der Euroregion Pro Europa Viadrina aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG V A Brandenburg – Polen 2014-2020.