Hilfsnavigation
Oderturm.2jpg Diagonale
Link zur Frankfurt App
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
04.11.2013

Frankfurt (Oder) unterstützt Petition zum Ausbau von ostdeutschen Wasserstraßen

Die Stadt Frankfurt (Oder) unterstützt die Petition des Vereins „Weitblick – Verkehrsinfrastruktur, Wirtschaft und Logistik e.V.“ zum Ausbau von Wasserstraßen in Ostdeutschland. Ab sofort liegen Unterschriftenlisten an den Empfangstresen im Rathaus und im Stadthaus in der Goepelstraße 38 aus. Bis zum 30. November können Bürgerinnen und Bürger ihre Unterschrift leisten und so die Petition unterstützen. 

Im dem Verein haben sich im Juli 2012 Unternehmen der verladenen Wirtschaft, Kommunen, Häfen, Reedereien und Unternehmen der Bauindustrie zusammengeschlossen, um den vollständigen Ausbau der Wasserstraße voranzutreiben. Hintergrund ist, dass das Bundesverkehrsministerium durch die Kategorisierung der Bundeswasserstraßen beschlossen hat, einem Teil der Wasserstraßen zukünftig keine Mittel mehr zur Verfügung zu stellen. Das betrifft zum Beispiel den für die Gesamtregion wichtigen Oder-Spree-Kanal. Sollte dieser aufgrund funktionsuntüchtiger Schleusen für den Gütertransport nicht mehr genutzt werden können, würde das eine wichtige Verbindung zerstören und rund 100.000 zusätzliche LKW-Fahrten verursachen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.verein-weitblick.de .

Foto: Stadt Frankfurt (Oder)