Hilfsnavigation
Familenseite web 2 Diagonale
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Link zur Frankfurt App
Stadt der Brückenbauer
Hauptmenu
Seiteninhalt

Der Runde Tisch "Zukunfts- und Bildungschancen für Kinder - Aktiv gegen Kinderarmut Frankfurt (Oder)"

Der Runde Tisch „Zukunfts- und Bildungschancen für Kinder – Aktiv gegen Kinderarmut in der Stadt Frankfurt (Oder)“ ist ein Aktionsbündnis vieler zivilgesellschaftlicher Akteure. Im Oktober 2018 wurde dieser Prozess durch den Oberbürgermeister René Wilke initiiert. Der Runde Tisch setzt sich aus Fachkräften bestehender Strukturen der lokalen freien Trägerschaft, von Einrichtungen und Institutionen der Stadt, Mitarbeitern der Verwaltung sowie der kommunalen Kinderbeauftragten zusammen.

Umfrage: Evaluierung der "Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen zur Erhöhung der Zukunfts- und Bildungschancen für Kinder in Frankfurt (Oder)"

Die Stadt Frankfurt (Oder), Amt für Jugend und Soziales, evaluiert im Rahmen der Arbeit des Runden Tisches „Zukunfts- und Bildungschancen für Kinder- Aktiv gegen Kinderarmut in der Stadt Frankfurt (Oder)“ die „Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen zur Erhöhung der Zukunfts- und Bildungschancen von Kindern in Frankfurt (Oder)“ vom 02.07.2020. Dabei setzen wir auf Ihre Unterstützung als Anwender der Richtlinie.

Falls Sie die Richtlinie noch nicht kennen, teilen Sie uns mit, woran es gelegen hat, s.u. Kontaktdaten. 

Sie haben bereits einmal oder mehrfach Fördermittel beantragt oder dies bisher nicht in Anspruch genommen? Dann helfen Sie uns, diese Richtlinie anwenderfreundlich anzupassen und die Inanspruchnahme und den Bekanntheitsgrad zu erhöhen. So wollen wir möglichst niedrigschwellige, vielfältige Fördermöglichkeiten schaffen, die dazu beitragen, Kinderarmut in unserer Stadt Frankfurt (Oder) zu bekämpfen. Sollten Sie bisher noch keine Fördermittel beantragt haben, würden wir mit der Befragung gern herausfinden, woran es gelegen hat.

Die Befragung erfolgt mittels Online-Fragebogen im Zeitraum vom 30.06.- 31.07.2022 und umfasst sieben Fragen. Dazu erhalten Sie einen Link, unter dem Sie den Fragebogen online ausfüllen und an uns zurücksenden können.

Dabei werden keine personenbezogenen Daten, wie Geburtsdatum, Name, Vorname, Wohnanschriften oder Social Media Accounts erfasst, verarbeitet oder gespeichert.

Die Ergebnisse der Befragung fließen in den Evaluierungsprozess der Richtlinie ein. Für Ihre Unterstützung möchte ich mich schon jetzt recht herzlich bedanken.

Hier sind Ihre Erfahrungen und Wünsche im Zusammenhang mit der bereits erfolgten bzw. beabsichtigten Anwendung der o.g. Richtlinie gefragt. Eine Verteilung der Information an die Vereine und sozialen Träger, z.B. über den Stadtsportbund an die Sportvereine, ist ausdrücklich gewünscht. Aufgrund der gewählten Verteiler (in bcc) kann es vorkommen, dass Sie die Information mehrmals bekommen. Bitte nehmen Sie nur einmal an der Befragung teil.

Vielen Dank!

Kontakt:

Telefon: 0335 552-5142
Fax: 0335 552-5099
Raum: 22.13
Kontaktformular
Adresse exportieren