Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt

Barrierefreiheitserklärung

Öffentliche Stelle / Geltungsbereich

Stadt Frankfurt (Oder)

Wir bemühen uns, unseren Webauftritt barrierefrei zu gestalten. Die Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit wird in der Brandenburgischen Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Brandenburgischen Behindertengleichstellungsgesetz (Brandenburgische Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung - BbgBITV)
vom 17. September 2019 geregelt. Die technischen Anforderungen zur Barrierefreiheit ergeben sich aus der aktuellen BbgBITV.

Diese Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit gilt für das Angebot Webauftritt https://klimaschutz.frankfurt-oder.de/.

Diese Erklärung wurde am 23.12.2020 erstellt.

Die Überprüfung der digitalen Barrierefreiheit wurde durchgeführt von der oben aufgeführten öffentlichen Stelle.

Sprache

Wir sind bemüht, unsere Artikel einfach zu schreiben, sodass diese auch von Personen verstanden werden, die mit dem Thema nicht vertraut sind.

Anpassungsfähiges Design

Wir haben diese Website im "responsive web design" umgesetzt. Das bedeutet, dass sich das Layout der Website automatisch an den jeweils genutzten Bildschirm des Endgerätes (PC, Notebook, Tablet oder Smartphone) anpasst und auf kleineren Bildschirmen ein vereinfachtes Layout erscheint. Die Zoomvergrößerung der Inhalte im Browser vergrößert nicht nur den Text, sondern führt außerdem zu einer einspaltigen Ansicht, bei der kein horizontales Scrollen erforderlich ist.

System- und technische Voraussetzungen

Diese Webseite basiert auf HTML5 und CSS3. Für die vollständige Darstellung der Seiten wird ein aktueller Web-Browser mit CSS-Unterstützung benötigt.
Für eine optimale Wiedergabe der Bilder und der verwendeten Farbeffekte sollte die Farbdarstellung Ihres Systems mindestens 65.000 Farben (16 bit) betragen.
Das Web-Angebot ist auch ohne JavaScript in weiten Teilen bedienbar. Allerdings empfehlen wir die Aktivierung von JavaScript im Web-Browser, um alle Zusatzfunktionen nutzen zu können.
Einige Informationen und viele Formulare in unserem Angebot liegen im "Portable Document Format (PDF)" vor. Zu deren Darstellung benötigen Sie einen PDF Reader. 

Die Seiten sind einheitlich aufgebaut und gliedern sich in folgende Bereiche:

  • Service-Navigation am oberen Bildschirmrand, feststehend,
  • Themenreiter in der Kopfzeile, feststehend,
  • Hauptnavigation am linken Bildschirmrand
  • Kontakt und Serviceinformationen im rechten Bildschirmrand (Randspalte),
  • Inhaltsbereich in der Bildschirmmitte,
  • "Brotkrumen-Navigation" unterhalb der Hauptnavigation (Themenreiter) als Orientierungshilfe, feststehend,
  • Sprungmarken in der Fußzeile ermöglichen es an den Seitenanfang (nach oben) oder auf die Seite davor (zurück) zu springen und
  • Fußzeile, feststehend.

Links

Interne und externe Links werden durch eine blaue Schrift und einen Pfeil kenntlich gemacht. Zusätzliche Informationen werden angezeigt, sobald die Maus auf den Link zeigt. Unter Umständen müssen Zusatzfunktionen aktiviert werden, um diese Informationen zu erhalten.

Bedienung mit der Tastatur

Mit der Tabulatortaste wird die Navigation ohne Maus ermöglicht. Der angesteuerte Link wird markiert und durch Drücken der Entertaste aktiviert.

Vergrößerung der Schrift

Die angezeigte Schriftgröße kann wie folgt geändert werden:

  • im Internet Explorer über: Menü "Ansicht" > "Textgröße" > die gewünschte Größe oder durch Drücken der Tastenkombination "STRG" und "+" oder "STRG" und "-" (für Windows). Die Tastenkombination "STRG" und "0" stellt den Ursprungszustand wieder her.
  • in Mozilla/ Firefox und Netscape über: Menü "Ansicht" > "Text-Zoom" > die gewünschte Prozentzahl oder mit der Tastatur durch Drücken der Tastenkombination "STRG" und "+" oder "STRG" und "-" (für Windows). Die Tastenkombination "STRG" und "0" stellt den Ursprungszustand wieder her.

Darüber hinaus lassen sich Kontrast und Schriftfarben in jedem Browser über die Internetoptionen individuell anpassen.

Wie barrierefrei ist das Angebot?

Dieser Webauftritt / Diese Anwendung ist nur teilweise barrierefrei. Es werden nur teilweise die Anforderungen der aktuellen BbgBITV erfüllt.

Welche Bereiche sind nicht barrierefrei?

Die nachstehend aufgeführten Bereiche sind aus folgenden Gründen nicht barrierefrei:

Unvereinbarkeit mit aktueller BbgBITV

Teilbereiche, die nicht barrierefrei sind:

  • Bereitstellung von Videos auf der Webseite ohne Untertitel und Audiodeskription
  • Teilweise Beschreibung von Links als Hinweis auf das Dateiformat unvollständig
  • Nicht alle PDF-Dokumente entsprechen den Vorgaben der Barrierefreiheit
  • Die Ergänzungen zur "Leichten Sprache" werden derzeit erarbeitet und nicht vor dem 30. November 2021 zur Verfügung stehen

Wen können Sie bei Anmerkungen oder Fragen zur digitalen Barrierefreiheit (Feedbackoption) kontaktieren?

Kontakt zur Ansprechperson der öffentlichen Stelle:

Telefon: 0335 552-1340
Raum: 7.07
Kontaktformular
Adresse exportieren

Kontakt zur Beauftragte der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen

Durchsetzungsverfahren

Sollten Sie mit der Bearbeitung Ihres Anliegens eine nicht zufriedenstellende oder innerhalb eines Zeitraumes von drei Wochen keine Antwort aus oben genannter Kontaktmöglichkeit erhalten, können Sie bei der Durchsetzungsstelle des Landes Brandenburg, eingerichtet beim Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg - Landesbehindertenbeauftragte, einen entsprechenden Antrag auf Prüfung der in der Erklärung zur Barrierefreiheit genannten Regelungen und Maßnahmen stellen. Die Durchsetzungsstelle prüft aus inhaltlicher Sicht, die Rechtskraft des Antrags und ordnet im Einzelfall eine technische Überprüfung bei der Überwachungsstelle für Barrierefreiheit von Web- und Anwendungstechnologien im Land Brandenburg, für die Website an.

Die Durchsetzungsstelle nach § 4 Absatz 3 BbgBITV hat die Aufgabe, Streitigkeiten zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Landes Brandenburg, zum Thema Barrierefreiheit in der IT, beizulegen. Das Durchsetzungsverfahren ist kostenlos. Es muss kein Rechtsbeistand eingeschaltet werden.