Hilfsnavigation
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
15.01.2018

Arbeitskreis »Bürgerkirche St. Marien« hat sich konstituiert

Der Beigeordnete für Stadtentwicklung, Bauen und Kultur, Markus Derling, informiert:

 „Nach dem das Lutherjahr 2017 mit dem inspirierenden und erfolgreichen Restaurations- und Ausstellungsprojekts „Bürger, Pfarrer, Professoren“ zu Ende gegangen ist, hat sich in der vergangenen Woche in der St. Gertraut-Kirche der Arbeitskreis „Bürgerkirche St. Marien“ konstituiert. Unser gemeinsames Ziel ist es, ein Konzept für die bauliche Weiterentwicklung und die Nutzung von St. Marien zu formulieren.“

Der Arbeitskreis war im Rahmen des Restaurations- und Ausstellungsprojekts im Reformationsjahr fest verabredet worden. Unter Moderation von Frau Sabine Wenzke und Herrn Markus Derling nahmen an der Auftaktveranstaltung in Form eines Workshops u.a. Oberbürgermeister, Dr. Martin Wilke, und weitere Vertreter der Stadt als Pächter aus dem Kultur- und Stadtmarketingbereich, für die Evangelische Kirche u.a. Herr Superintendent Frank Schürer-Behrmann und Pfarrerin Beatrix Forck und Vertreter des kirchlichen Bauamtes, der Vorsitzend des Fördervereins von St. Marien, Dr. Reinhard Richter, und der Landeskonservator Dr. Thomas Drachenberg teil.

Markus Derling erläutert: „St. Marien ist Symbol unserer Stadt und Symbol des bürgerschaftlichen Engagements in unserer jüngsten Geschichte. Jetzt steht die Frage, wie geht es weiter? Wir arbeiten jetzt gemeinsam daran, ein zwischen der Kirchengemeinde, der Stadt, der Bürgerschaft, dem Förderverein und der Denkmalpflege abgestimmtes Zukunftskonzept zu schreiben. Wir werden gemeinsam die wichtigen Fragen der Substanzerhaltung, des Erscheinungsbildes, der konservatorischen Bedingungen und vor allem der gewünschten vielfältigen Nutzungen und die notwendigen baulichen Ergänzungen mit einem Zeithorizont von 20 Jahren beantworten. Der Name des Arbeitskreises geht auf eine Idee von Frau Pfarrerin Beatrix Forck zurück und beschreibt gleichzeitig unser Leitbild für die Zukunft von St. Marien.“

Der Arbeitskreis hat sich im Workshop bereits auf inhaltlichen Schwerpunkte des zu erarbeitenden Konzepts verständigt und konkrete Ideen und Maßnahmen zusammengetragen. Für März ist die nächste Zusammenkunft verabredet.