Hilfsnavigation
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
17.09.2013

Autofreier Tag 2013

"Frankfurt bewegt sich: Ohne Auto mobil!"

Am 21. September 2013 findet der international bekannte „Autofreie Tag“ statt, der im Rahmen der Europäischen Woche für Mobilität organisiert wird. Der Gedanke, einen Tag im Jahr auf den Gebrauch des Autos zu verzichten, wird bereits von fast allen Staaten der Europäischen Union sowie von zahlreichen Städten und Kommunen mitgetragen und unterstützt. Auch die Stadt Frankfurt (Oder) wird dieses Jahr wieder daran teilnehmen. Ziel ist es, ein Zeichen für nachhaltige, umweltfreundliche Mobilität zu setzen. Es soll angeregt werden, alternative Verkehrsmittel zukünftig verstärkt im Alltagsleben zu nutzen.

Unter dem Motto: „Frankfurt bewegt sich: Ohne Auto mobil!“ sind für dieses Jahr zahlreiche Aktionen rund um die Themen Nachhaltige Mobilität, Klima- und Umweltschutz, Gesundheitsschutz sowie Lebens- und Aufenthaltsqualität geplant. Dafür wird die Karl-Marx-Straße von der Einmündung Dr.-Hermann-Neumark-Straße bis zur Einmündung Kleine Oderstraße in der Zeit von 10 - 16 Uhr für den Kfz-Verkehr gesperrt sein. Eine Straßenhälfte wird einer Mobilitätsmeile, bei der die verschiedensten sportlichen Aktivitäten möglich sind, vorbehalten sein. Hier ist „Alles was rollt und sich bewegt“ erlaubt, wie z.B. Radfahren, Inline-Skating, Volleyball, Fitnessübungen, Zumba etc. Auf der anderen Straßenhälfte (getrennt durch die Fahrtrasse der Straßenbahn) wird eine große Fläche für künstlerische Unternehmungen reserviert. Hier werden Kreidebilder entstehen. Für die jüngeren Besucher werden Clowns auftreten und eine Hüpfburg wird bereitstehen. Natürlich wird es gleichzeitig auch die Möglichkeit geben, selbst aktiv zu werden, mit dem eigenen   Federball-Set oder den Inlineskatern. Darüber hinaus wird es Infostände der teilnehmenden Akteure, von Aktionen wie zum Thema „Radfahren“, „E-Mobilität“ oder der „Brötchenaktion“ geben. Zur Einstimmung auf den Tag ist zu Beginn ein Fahrradkorso um 9.30 Uhr mit Treffpunkt am Bahnhof bis zur Karl- Marx- Straße vorgesehen. Dort wird dann der Beigeordnete für Stadtentwicklung, Bauen, Umweltschutz und Kultur, Markus Derling den „Autofreien Tag 2013“ feierlich eröffnen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung aktiv mitzugestalten. Außerdem ist es möglich, von 10 bis 16 Uhr Busse und Bahnen der Stadtverkehrsgesellschaft im Stadtgebiet kostenlos zu benutzen. Für Musik und das leibliche Wohl ist gesorgt.

Foto: Heike/pixelio.de