Hilfsnavigation
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
27.05.2015

Fünf neue Bänke für den Anger

Unter dem Motto „Mein Beitrag für ein schönes Frankfurt“ werden seit dem vergangenen Jahr Spenden für Baumpflanzungen sowie die Anschaffung neuer Bänke für den Anger eingeworben. Von den bisher erzielten Spendeneinnahmen können jetzt fünf neue weiße Bänke auf dem Anger aufgestellt werden. Hintergrund der Investition ist, dass es in der Vergangenheit für die zahlreichen Spaziergänger kaum noch Bänke gab, die zum Verweilen einluden.

Im vergangenen Jahr konnten zunächst zwei Bänke am Brunnen wieder aufgestellt werden. Dass jetzt fünf neue Bänke aufgestellt werden können, ist ein tolles Ergebnis. So wird man demnächst am Brunnen je nach Stimmung „Platz für Romantik“, „Platz für Nächstenliebe“, „Platz für Philosophie“, „Platz für Poesie“, „Platz zum Lächeln“ oder „Platz für Toleranz“ nehmen können – ein Geschenk der Humboldt Societät.

Auf ihrem persönlichen Platz für Romantik kann demnächst das Ehepaar Gudrun und Kaspar Frey am Nordende des Angers den schönen Panoramablick genießen. Sie haben diese Bank zum 20. Jahrestag ihres Kennenlernens von Frankfurt (Oder) gespendet. Eine weitere Bank kommt vom Architektur- und Ingenieurbüro GmbH (aib) am Carthausplatz. „Als Anlieger nutzen wir bei schönem Wetter diese schöne Grünanlage durchaus für eine kleine Ruhepause, zum Kraft tanken“, so die Geschäftsführerin Frau Susanne Hilgenfeld.

Dank kommt auch von Markus Derling, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen, Umweltschutz und Kultur: „Ohne das großartige Engagement der Bürgerschaft wäre unsere Stadt sicherlich ein ganzes Stück weniger lebens- und liebenswert. So auch hier am Anger, der als Erholungsraum künftig noch attraktiver werden wird.“

Und weiter: „Wenn ca. 500 ¤ an Spenden zusammengekommen sind, finanzieren wir die Differenz bis zu dem Bankpreis von 815 ¤“, stellt der Beigeordnete in Aussicht.  Die Frankfurter Firma Modellbau Stein GmbH fertig die Bänke anschließend nach historischer Vorlage und spendet den Transport und die Aufstellung in Höhe von 145 ¤ je Bank.

Wer auch einen Anteilsschein von mindestens 50 ¤ oder auch eine ganze Bank, gern auch mit seiner ganz persönlichen Widmung, spenden möchte, kann dafür die gedruckten Flyer im Rathaus und im Stadthaus oder die digitale Form auf der Internetseite der Stadt nutzen oder meldet sich unter 0335/552-6640 bzw. per Mail Marina.Moebus@frankfurt-oder.de . Jeder Spender erhält eine persönliche Urkunde, gern auch eine Spendenbescheinigung und wird über den Tag der Aufstellung informiert.