Hilfsnavigation
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
24.02.2014

Klimaschutzbeirat der Stadt hat getagt

Die Mitglieder des Beirats zum Integrierten Kommunalen Klimaschutzkonzept (KSK) trafen sich in der zweiten Februarwoche um über abgeschlossene, aktuelle und geplante Klimaschutzaktivitäten der Stadt Frankfurt (Oder) informiert zu werden und zu beraten. Vertreter der Wohnungsbauunternehmen, der Stadtwerke, der Stadtverwaltung und der Politik wurden darüber in Kenntnis gesetzt, wie Maßnahmen der unterschiedlichen Handlungsfelder im Aktionsplan des Maßnahmenkonzeptes initiiert und umgesetzt worden sind. So liegen aktuell die Beschlüsse zur Fortschreibung des Luftreinhalte- und Lärmaktionsplanes der 2. Stufe vor, ein Pilotprojekt im Bereich Umweltbildung an der Lenné-Schule wurde durchgeführt und über öffentlichkeitswirksame Klimaschutzaktionen, wie die Aktivitäten zur Earth Hour und zum Autofreien Tag, die im März bzw. September 2013 erfolgreich gelaufen sind, wurde berichtet.

Im Rahmen der Einrichtung eines kommunalen Energiemanagements führte die Stadtverwaltung gemeinsam mit dem Unabhängigen Institut für Umweltfragen e.V., als eine Teilmaßnahme, am 17. Dezember 2013 eine Schulung für die Hausmeister der städtischen Schulen durch. Schwerpunkte der Schulung waren Einsparmaßnahmen im nicht- und gering investiven, sowie verhaltensbedingten Bereich zur Heiz-, Elektro- und Sanitärtechnik.

Anstehende Projekte und geplante Vorhaben der nächsten Zeit sind im Bereich „Private Haushalte“ die Initialaktion am 06. März im Haus der Begegnung, in Neuberesinchen. Die Verbaucherzentrale organisiert gemeinsam mit der Stadtverwaltung an diesem Tag eine Energieberatung. Im Maßnahmenfeld „Verkehr“ laufen aktuell Vorabanalysen und repräsentative Datenerhebungen, die für die Erarbeitung des integrierten Verkehrsentwicklungskonzeptes für klimaschonende urbane Mobilität verwendet werden sollen. Eine Analyse zur Energetischen Sanierung im Quartier ist momentan ebenfalls in Arbeit und soll zeigen, ob und welche Quartiere als sogenanntes „Klimaquartier“ auszuweisen und zu entwickeln sind. Die Beiratsmitglieder haben sich weiterhin über die Festlegung eines Verfahrens zur Etablierung eines Controlling-Systems verständigt. Besonderes Augenmerk liegt zukünftig auf dem Monitoring der Maßnahmen, der Akteursvernetzung und der Fortschreibung von Bilanzen und Inhalten. Interessierte können das Integrierte Kommunale Klimaschutzkonzept der Stadt Frankfurt (Oder) jederzeit auf den Internetseiten des Amtes für Umweltschutz, Landwirtschaft und Forsten einsehen und herunterladen (https://www.frankfurt-oder.de/stadt RathausVerwaltung/DezernateAemter/D2//Klima-und-Immissionsschutz.aspx).