Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Link zur Frankfurt App
Stadt der Brückenbauer
Hauptmenu
Seiteninhalt
02.06.2022

FILMRISS: Ortsbezogenes Kunstprojekt von ENDMORÄNE e.V. im »Alten Kino«

Jedes Jahr aufs Neue erschließen die Künstlerinnen des ENDMORÄNE e.V. einen anderen Ort in Brandenburg und machen mit ihren Kunstprojekten aus verlassenen oder der Öffentlichkeit nicht zugänglichen Stellen temporäre Sehenswürdigkeiten. Die künstlerischen Arbeiten werden für den speziellen Kontext entwickelt und sind nur für kurze Zeit am jeweiligen Ort zu erleben. Im 31. Jahr des Bestehens von ENDMORÄNE wenden sich die Künstlerinnen nun dem ehemaligen Lichtspieltheater der Jugend in Frankfurt (Oder) zu.

Die Künstlerinnen möchten mit ihrer Arbeit das geschichtsträchtige Gebäude wieder für die Öffentlichkeit zugänglich machen und eine Brücke schlagen zwischen seiner vergangenen und der zukünftigen Nutzung.

Über Monate organisieren sie das Projekt und entwickeln Ideen, die sie dann in einem zweiwöchigen Prozess in ihrer jeweils eigenen künstlerischen Sprache vor Ort realisieren. Mit Installationen, Objekten, Performances und Videoarbeiten setzen sie sich im Rahmen der Sommerwerkstatt vom 20. Juni bis 1. Juli 2022 mit der Architektur, der Geschichte und dem jähen Ende des Lichtspielhauses auseinander.

In Zusammenarbeit mit der Kulturkoordinatorin der Europa-Universität Viadrina Constance Krüger sowie der freien Autorin Carmen Winter entsteht das partizipative Projekt „Zwischenzeiten – Zwischenzeilen“mit Frankfurter Bürgerinnen und Bürgern, die sich anhand von Fotografien dem verlassenen Ort literarisch annähern.

Darüber hinaus ist eine Kunstaktion mit einer Klasse der Frankfurter Lessingschule geplant.

Öffentliche Ausstellung

Die Ausstellung, welche die Resultate der Sommerwerkstatt zeigt, wird vom 2. bis 17. Juli 2022 im ehemaligen Lichtspieltheater der Jugend zu sehen sein (Öffnungszeiten: 2./3. Juli, 9./10. Juli, 16./17. Juli, jeweils 12.00 bis 18.00 Uhr).

Eine Pressevorbesichtigung ist für Mittwoch, 29. Juni 2022 um 11.00 Uhr geplant. Um vorherige Anmeldung an Denhart v. Harling (E: dh@segeband.de) wird gebeten.

FILMRISS wird gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg, der Ostdeutschen Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Sparkasse Oder-Spree sowie der Stadt Frankfurt (Oder).

Die Europa Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Kulturkoordinatorin Constance Krüger, das Kleist Forum Frankfurt (Oder), die Galerie B / Frankfurter Kunstverein und der Chor der Singakademie Frankfurt unterstützen die Sommerwerkstatt von ENDMORÄNE.

FILMRISS ist Teil der Kampagne „Stadt der Brückenbauer“, mit dem sich Frankfurt (Oder) als Standort des von der Bundesregierung geplanten Zukunftszentrums für Europäische Transformation und Deutsche Einheit bewirbt.

taz – die tageszeitung tritt als Medienpartner auf.

Eine vollständige Projektübersicht und weitere Informationen bietet die Website www.endmoraene.de.

Bei Fragen zum Thema steht Denhart v. Harling (segeband.pr, m: 0179 4963497, E: dh@segeband.de) zur Verfügung.