Hilfsnavigation
Coronavirus.1jpg Diagonale
Link zur Frankfurt App
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
31.03.2021

Bekanntmachung zu den Osterfeiertagen

Was gilt in Frankfurt?

Eine kurze Zusammenfassung der geltenden Regelungen: 

Kontaktbeschränkung: 

Ein Haushalt + 1 Person oder 1 Person + 1 Haushalt. Vom 1.04.21 bis 5.04.21 Ausnahmeregelung des Landes: 2 Haushalte – maximal 5 Personen.

Abweichend von der Landesregelung:

Sport in Freien: 

Kindertraining maximal 10; Erwachsene maximal 5 unter Wahrung von Abständen, kontaktlosem Training und Dokumentation.

Kultur/Bildung: 

Einrichtungen wie Bibliothek, Museen, Archiv, Marienkirche bleiben unter Einhaltung der aktuellen Hygienekonzepte, Einlassregulierungen, Maskenpflicht, Terminvergaben und Personenzahlbeschränkungen geöffnet. 

Einzelhandel: 

Bleibt unter Einhaltung der aktuellen Hygienekonzepte, Einlassregulierungen (Terminvergaben, Click&Meet, Click&Collect), Maskenpflicht und Personenzahlbeschränkungen (1 Person auf 40qm) geöffnet. 

Für die Geschäfte besteht die Möglichkeit der Beantragung einer kostenfreien Nutzung von Freiflächen vor den Geschäften.

In Großmärkten gelten verschärfte Zugangsbeschränkungen (bis 800qm 1 Person auf 20qm; über 800qm 1 Person auf 30qm).

Umsetzung über Begrenzung von Einkaufswagen und Sicherheitspersonal.

Über die Osterfeiertage (1.04.-5.04.) gilt täglich die vom Land Brandenburg verhängte Ausgangsbeschränkung von 22 Uhr bis 5 Uhr des Folgetages, aufgrund meiner Bekanntmachung von Mittwoch, 31. März 2021.

Hinweis: Die Testkapazitäten der Stadt Frankfurt (Oder) sind derzeit (wie in allen Kommunen) ausgelastet. Wir rechnen mit einer baldigen Erhöhung der Kapazitäten durch eine zusätzliche Teststelle. Die Stadt Frankfurt (Oder) bittet Arztpraxen und Apotheken darum, Möglichkeiten - zumindest für eigene PatientInnen und KundInnen - zu prüfen. Darüber hinaus hat die Stadt Unterstützung durch die Bundeswehr angefordert. Die diesbezüglichen Ankündigungen des Bundes sind - bundesweit - in der Realität aktuell nicht umsetzbar. 

Die Verhandlungen mit den Betreibern der Luca-App sind in Brandenburg abgeschlossen. Die App wird in den nächsten Wochen landesweit - auch für Frankfurt (Oder) - ausgerollt. Alle Vorkehrungen (Schnittstelle Gesundheitsamt) von städtischer Seite sind erfolgt. 

Dringender Appell: Wir befinden uns inmitten eines stark ansteigenden Infektionsgeschehens. Die allermeisten Infektionen gehen aktuell auf Zusammenkünfte in privaten und familiären Zusammenhängen sowie das berufliche Umfeld zurück. Bitte seinen Sie umsichtig und vernünftig. Entscheiden Sie eigenverantwortlich, was notwendig ist und was nicht. Dass etwas nicht untersagt ist, bedeutet nicht, dass es empfohlen wird. Achten Sie auf Ihre Gesundheit, aber auch auf die Ihrer Mitmenschen. Beachten Sie, dass Sie auch symptomfrei ÜberträgerIn von SARS Cov-2 sein können. Testergebnisse sind ein hilfreiches Instrument, aber nur eine Momentaufnahme. Vermeiden Sie unnötige Kontakte, achten Sie auf Abstände und Mund-Nasen-Schutz und halten Sie sich - soweit möglich - im Freien auf. 

Diese Regelungen gelten bis einschließlich Montag, 5.04.2021. Es erfolgt eine tägliche Lagebewertung. Am kommenden Samstag wird der Krisenstab anhand der Lagebeurteilung über die Fortführung oder Verschärfung der Regelungen entscheiden. 

Trotz der schwierigen Umstände wünsche ich Ihnen ein schönes und erholsames Osterfest! Nutzen Sie die Zeit für Ihr seelisches Wohl und das Erkunden der Natur in Frankfurt und Umgebung. Das schöne Wetter lädt dazu ein. Ich wünsche Ihnen beste Gesundheit und danke allen, die auch über die Feiertage Ihren Dienst tun für das Wohl der Allgemeinheit!

Ihr

René Wilke

Oberbürgermeister