Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Link zur Frankfurt App
Stadt der Brückenbauer
Hauptmenu
Seiteninhalt

Workshop zur Jugendbeteiligung gut gestartet

In Kooperation mit dem MehrGenerationenHaus Mikado und der PeWoBe gGmbH fand am 17.Juni ein Workshop zur lokalen Jugendbeteiligung statt.

Der Einladung des Amtes für Jugend und Soziales unter dem Motto „Du hast uns gerade noch gefehlt – lokale Jugendbeteiligung entwickeln und fördern“ folgten über 50 Jugendliche, Akteure der Jugendhilfe sowie Vertreter aus der Kommunalpolitik in das Mikado.

Bereits in ihrer Eingangsmoderation betonte Franziska Wegner, Public Relations Manager vom IHP Frankfurt (Oder), was im Rahmen von Jugendbeteiligung möglich ist und was sie selbst in diesem Zusammenhang erlebt hat.

Nicht zu übersehen waren die Jugendlichen aus der Chillerstreet in knallorangenen T-Shirts.

Eindrucksvoll wurden ihre Sicht auf die Stadt Frankfurt (Oder) und Wünsche in Bild und Ton präsentiert.

In einem Kurzinterview stellte sich der Beigeordnete für Soziales, Gesundheit, Schulen, Sicherheit, Sport und Jugend Jens-Marcel Ullrich den Fragen der Jugendlichen. Warum es kein freies WLAN für Jugendliche in der Stadt gibt?  Wie er einen Jugendclub einrichten würde?  Warum gibt es keine Kinder- und Jugenddiskothek in der Stadt? Für Heiterkeit sorgte die Frage, ob er sich für mehr Ferientage einsetzten würde.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung gab es Kurzinformationen zu Beteiligungsmöglich-keiten von Kindern und Jugendlichen aus der Sicht des Landes und Informationen zum Bundesprogramm „Demokratie Leben“.

Nach einer Snackpause ging es dann in die vier Ideenkisten

-       Da geht doch was - Beteiligung in der Schule

-       Rock deinen Stadtteil

-       Einmischen im und mit dem Internet

-       Wie kann ein Jugendforum gelingen und was machen wir mit dem Jugendfonds.

Hier wurden zahlreiche Ideen zusammengetragen, die in einer abschließenden Pitchrunde kurz vorgestellt wurden.

Ein gelungener Start, denn im September wird es weitergehen.

Die Veranstaltung wurde gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“.