Hilfsnavigation
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
03.12.2014

»Grüner Kalender« zeigt 2014 Plätze der Stadt

Der mittlerweile sechste „Grüne Kalender“ der Stadt Frankfurt (Oder), der für das Jahr 2014, hat sich erstmals nicht mit einem Stadtbereich oder einer Grünanlage beschäftigt, sondern mit einer bestimmten Grünflächenart, den Stadtplätzen. In den letzten 20 Jahren wurden in der Oderstadt viele Plätze umgestaltet oder sogar neugestaltet. Auch das spricht für ihre Bedeutung im Stadtgefüge. Es gibt historische Plätze und moderne Plätze, Verkehrsplätze und Schmuckplätze. Von dieser Vielfalt zeugen auch die 113 eingesandten Fotos, die immerhin 19 verschiedene Plätze zeigen.

Dieses Jahr haben nur neun Fotografen ihre Fotos eingesandt. Umso mehr freuen sich die Initiatoren aus der Abteilung Grünflächen und Stadtservice, dass unter den Einsendern zwei Neulinge begrüßt werden können, darunter der Schüler Oliver Mohring, der in die Fußstapfen seines Großvaters Gunter Proehl tritt, der unter den unter den Teilnehmern ein „alter Hase“ ist. Zu den „Fans“ der Frankfurter Kalenderfotografie gehört Davina Sander, die vor fünf Jahren – damals auch noch Schülerin – erstmals teilgenommen hat und seitdem jedes Jahr zu den „Gewinnern“ gehört. Dieses Jahr gleich mit sechs Fotos und bereits zum zweiten Mal mit dem Titelfoto. Verkauft wird der Kalender zum üblichen Preis von zehn Euro in der Buchhandlung im Oderturm, in der Tourist-Information und natürlich direkt im Stadthaus bei der Abteilung Grünflächen und Stadtservice.

Die Initiatoren bedanken sich bei allen Einsendern und hoffen, dass auch im kommenden Jahr wieder viele Frankfurter mitmachen, um für ihren Frankfurter „Grünen Kalender“ zu fotografieren. Im Jahre 2015 dreht sich alles um Brunnen, Plastiken und Skulpturen. Die Fotos können wieder an Marina.Moebus@Frankfurt-Oder.de oder an die Stadt Frankfurt (Oder), Amt für Tief-, Straßenbau und Grünflächen, Goepelstraße 38, 15234 Frankfurt (Oder) gesendet werden. Es sind maximal 20 Motive pro Teilnehmer zugelassen.