Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Link zur Frankfurt App
Stadt der Brückenbauer
Hauptmenu
Seiteninhalt
29.09.2022

55. Veranstaltungsreihe »Wir sind eine große Familie« im Jahr 2022

In Verantwortung der Stadt Frankfurt (Oder) und mit Unterstützung der Messe und Veranstaltungs GmbH Frankfurt (Oder), des Rundfunks Berlin-Brandenburg – hier Antenne Brandenburg, der Wohnungswirtschaft Frankfurt (Oder) GmbH sowie der Sparkasse Oder- Spree findet in diesem Jahr nunmehr zum 55. Mal die Frankfurter Veranstaltungsreihe „Wir sind eine große Familie“ statt.

Die Stadt Frankfurt (Oder) bezeugt damit Respekt und Dankbarkeit für die Lebensleistung von Seniorinnen und Senioren.

An fünf Veranstaltungstagen vom 29. November bis 3. Dezember 2022 sind alle Frankfurter Seniorinnen und Senioren ab 65 Jahre zu einem vorweihnachtlichen Beisammensein mit Kaffeeklatsch, Showprogramm und Weihnachtstanz eingeladen. Die Veranstaltungen finden jeweils von 14.30 bis 18.00 Uhr in der Messehalle 4, Messering 3 statt. Einlass ist ab 13.30 Uhr.

Moderator Detlef Olle heißt in der diesjährigen Show „Lichterglanz und Weihnachtsträume“ eine Reihe von Gästen willkommen, die sich gemeinsam mit dem Publikum auf den Advent einstimmen.

FanTASTisches mit Hand und Fuß bietet Claudia Hirschfeld, die als Organistin und Keyboarderin für Überraschungsmomente sorgt. Mit dabei ist auch Kammersänger Heiko Reissig. Der Tenor hat sich als Deutschlands „Kavalier der heiteren Muse“ ein großes Publikum erobert. Angelique & Kavalier lassen zu Musik die Hüte tanzen. Sie haben die Kunst der Chapeaugraphie perfektioniert und präsentieren mit Witz und Fingerfertigkeit, wie vielseitig kleidsam solch eine Kopfbedeckung sein kann. „Petit Palais“ runden mit ihren kleinen Bühnenshows den unterhaltsamen Nachmittag ab.

Wohlfahrtsverbände, Vereine und zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind seit einiger Zeit bereits mit den Vorbereitungen betraut und freuen sich auf ein Wiedersehen mit vielen Frankfurterinnen und Frankfurtern in diesem längst traditionellen Rahmen.

Eintrittskarten zur Selbstabholung

Neu gestaltet sich der Erhalt der Einladungen: Aufgrund der geltenden Datenschutzvorschriften werden die Einladungen nicht mehr wie bisher per Post versandt. Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist nur möglich, sofern vorab eine kostenfreie Eintrittskarte abgeholt wurde.

Ab Dienstag, 4. Oktober sind die Tickets gegen Vorlage des Rentenausweises an der Kasse des Kleist Forums, Platz der Einheit 1 (Montag bis Freitag: 12.00 bis 17.00 Uhr) und in der Deutsch-Polnischen Tourist-Information, Große Oderstraße 29 (Montag bis Freitag: 9.00 bis 17.00 Uhr, Samstag: 10.00 bis 14.00 Uhr) erhältlich.

Auch in diesem Jahr können Begleitpersonen Karten zu einem Preis von jeweils 5,00 Euro erwerben.

Als Ansprechpartnerin für Rückfragen – auch hinsichtlich der Beförderung für gehbehinderte Bürgerinnen und Bürger – steht Dagmar Wroblewski (Amt für Jugend und Soziales) telefonisch unter 0335 552-5008 (Montag bis Freitag: 10.00 bis 14.00 Uhr) bzw. per E-Mail an dagmar.wroblewski@frankfurt-oder.de zur Verfügung.